KNAPPSCHAFT - Verhütung

Language
Paar auf einer Bank im ParkPaar auf einer Bank im ParkPaar auf einer Bank im Park

Pille, Spirale und Sterilisation. Sicher verhüten

Sie möchten keine eigenen Kinder – oder zumindest jetzt nicht? Dank Antibabypille, Spirale und Co. kein Problem. Wenn Ihre Familienplanung bereits abgeschlossen ist, besteht die Möglichkeit der Sterilisation. Lassen Sie sich ausführlich beraten.

Im Gespräch mit Ihrem Arzt klären Sie alle Fragen zum Thema Empfängnis. Nach der körperlichen Untersuchung erhalten Sie eine für Sie passende Verordnung. Bis einen Tag vor dem 20. Geburtstag übernehmen wir die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel. Ihre Sterilisation bezahlen wir – vorausgesetzt sie ist medizinisch notwendig.

Welches Verhütungsmittel zu Ihnen passt? Ihr Arzt klärt Sie auf.

Beratungsgespräch zwischen Arzt und Patientin.

Hormonelle und nicht-hormonelle Verhütungsmittel.

Eines der gebräuchlichsten hormonellen Mittel zur Verhütung ist die Antibabypille. Versicherte können aber auch andere Verhütungsmittel nutzen. Der Arzt entscheidet, welches Mittel er seiner Patientin verschreibt. Alternativen sind zum Beispiel Hormonstäbchen oder die Hormonspirale. Viele Frauen suchen auch nach hormonfreien Verhütungsmethoden, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden. Sie nutzen lieber mechanisch wirkende Mittel, beispielsweise die Kupferspirale.

Wir übernehmen die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel unter diesen Voraussetzungen:
  1. Der Arzt verordnet das Mittel spätestens einen Tag vor Ihrem 20. Geburtstag.
  2. Die Verordnung erfolgt auf Kassenrezept.
  3. Die Kosten werden über die elektronische Gesundheitskarte abgerechnet.

Ab Ihrem 20. Geburtstag dürfen wir die Kosten nicht mehr übernehmen – das regelt das Sozialgesetzbuch. Ab 18 Jahren müssen Versicherte etwas dazugeben: die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung.

Wichtig: Unterschreiben Sie keinen privatärztlichen Behandlungsvertrag.

Wenn Sie beim Arzt einen privaten Behandlungsvertrag unterschrieben haben, zum Beispiel über das Einsetzen einer Spirale, werden Ihnen die Leistungen privat in Rechnung gestellt. Eine Kostenübernahme ist dann nicht möglich.

Sterilisation.

Die Sterilisation gilt als die sicherste Verhütungsmethode – beim Mann oder bei der Frau. Sie wird meist als ambulante Operation durchgeführt und verläuft in der Regel problemlos. Aber: Eine umfassende professionelle Beratung beim Facharzt oder in einer Beratungsstelle ist wichtig. Denn die Sterilisation birgt Risiken, wie jede andere Operation auch. Außerdem kann sie nicht oder nur eingeschränkt rückgängig gemacht werden.

Wir bezahlen Ihre Sterilisation, wenn sie aus medizinischen Gründen erforderlich ist. Die Entscheidung, ob sie krankheitsbedingt durchgeführt werden muss, trifft Ihr Arzt. Sie müssen in diesem Fall vorab keinen Antrag stellen. Sie zeigen einfach Ihre Gesundheitskarte beim Arzt vor und wir rechnen die Behandlung direkt ab.

Sie möchten sich aus persönlichen Gründen sterilisieren lassen? Das geht. Allerdings tragen Sie dann die Kosten für den Eingriff selbst.

Weitere Beratungsangebote. Zu Sexualität, Partnerschaft und Verhütung

PRO FAMILIA

Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V.
Bundesverband
Stresemannallee 3
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 26 95 779-0
www.profamilia.de

AWO Arbeiterwohlfahrt

Bundesverband
Marie-Juchacz-Haus
Oppelner Str.130
53119 Bonn
Tel.: 02 28 / 6 68 50
www.awo.org

Deutscher Caritasverband

Karlstr.40
79104 Freiburg
Tel.: 07 61 / 20 00
www.caritas.de

Deutsches Rotes Kreuz

Generalsekretariat
Carstennstr. 58
12205 Berlin
Tel.: 030 / 8 54 04-0
www.drk.de

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V.

Gesamtverband
Oranienburger Str. 13-14
10178 Berlin
Tel.: 030 / 2 46 36-0
www.paritaet.org

Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland

Stafflenbergstr.76
70010 Stuttgart
Tel.: 07 11 / 2 15 9-0
www.diakonie.de

donum vitae

zur Förderung des Schutzes des menschlichen Lebens e.V.
Bundesverband
Breite Str. 27
53111 Bonn
Tel.: 02 28 / 3 86 73 43
www.donumvitae.org

Schwul-lesbisches Jugendnetzwerk e.V.

Lambda Bundesgeschäftsstelle
Windthorststr. 43a
99096 Erfurt
Tel.: 0361 / 6448754
www.lambda-online.de

Lesben- und Schwulenverband in Deutschland

LSVD Bundesgeschäftsstelle
Pipinstr. 7
50667 Köln
Tel. 0221 / 9259610
www.lsvd.de

Ihr Kontakt zu uns.

Ihr Kontakt zu uns

Mail, Fax, persönlich oder Telefon.

Bestens Informiert. Mit dem Newsletter der KNAPPSCHAFT