Language
Der Zahnarzt berät eine PatientinDer Zahnarzt berät eine PatientinDer Zahnarzt berät eine Patientin

Gesunde Zähne. Die kann Ihnen keiner nehmen

Wussten Sie eigentlich, wie wichtig eine gute Zahngesundheit für Ihren ganzen Körper ist? Hört sich verrückt an - ist aber so.

Gut für Sie: Als Versicherter der KNAPPSCHAFT haben Sie und Ihre mitversicherten Familienmitglieder die freie Wahl unter allen Zahnärzten. Legen Sie beim Arzt Ihrer Wahl einfach Ihre Versichertenkarte vor. Sie sind sich unsicher, welche Behandlung die richtige für Sie ist? Kein Problem. Versicherte der KNAPPSCHAFT holen sich kostenlos eine zweite Zahnarztmeinung ein.

Ho­he Qua­li­tät. Zum klei­nen Preis.

Eine ältere Patientin beim Zahnarzt

Zahn­ge­sund­heit kann nicht früh ge­nug an­fan­gen.

Für Kinder unter zwölf gibt es die Gruppenprophylaxe. Die wird vor allem in Schulen und Kindergärten durchgeführt. Was das ist? Die Prophylaxe fördert die Mundhygiene, härtet den Zahnschmelz und berät in Ernährungsfragen und bei Karies. Für kariesgefährdete Jugendliche ist die Gruppenprophylaxe bis zu 16 Jahren möglich. Und das beste: Sie ist kostenlos.

Alle Kinder zwischen 6 und 17 haben Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung (Individualprophylaxe). Der Zahnarzt untersucht dabei zweimal im Jahr das Zahnfleisch. Dabei erklärt er Krankheitsursachen und deren Vermeidung. Was noch dazugehört: Die Versiegelung bleibender Backenzähne (Molaren).

Gesunde Zähne müssen nicht teuer sein.

Für alle anerkannten Behandlungs- und Heilmethoden zahlen Sie nichts. Zu den ärztlichen Leistungen gehören die Verhütung, die Früherkennung und die Behandlung von Krankheiten. Bei anderen Leistungen kann's allerdings teuer werden. Deshalb empfehlen wir: Holen Sie sich kostenfrei eine zweite Meinung. Wie das geht? Ganz einfach - mit der 2ten-ZahnarztMeinung.


Zahnersatz. Und keiner merkts.

Schon mal vom befundbezogenen Festzuschuss gehört? Nein? Das ist der Betrag, den Krankenkassen zum Zahnersatz zahlen. Dieser Betrag ist festgelegt, klar kalkulierbar und für jeden Versicherten in Deutschland gleich. Der Festzuschuss beträgt 50 Prozent der Kosten pro Leistung. Sie bekommen ihn, egal für welche Versorgung Sie sich entscheiden. Der Preis ist dabei egal. Die 50 Prozent, die wir nicht zahlen, zahlen Sie allerdings selbst. Krankenkassen zahlen pauschalisierte Zuschüsse - Zahnärzte rechnen ihre Vergütung nach Leistung ab.

Bei regelmäßiger Zahnvorsorge können Sie Ihren Zuschuss sogar um 20 Prozent erhöhen. Voraussetzungen dafür:

  • halbjährliche Untersuchung für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren
  • jährliche Untersuchung für Erwachsene über 18 in den letzten fünf Jahren vor Beginn der Behandlung

Zahnvorsorge zahlt sich aus.

Noch mehr gute Nachrichten: Wenn Sie die letzten zehn Jahre vor der Behandlung bei der Zahnvorsorge waren, erhöht sich Ihr Zuschuss um weitere 10 Prozent. Auch bei einem geringen Einkommen erhöht sich der Festzuschuss. Wie funktioniert's? Lassen Sie sich Ihre Untersuchungen bestätigen. Ihr Zahnarzt rechnet Ihre Behandlung mit uns ab, sobald die Behandlung fertig ist. Bei andersartigen Versorgungen, wie einer Brückenversorgung, läuft es anders: Sie bekommen von Ihrem Zahnarzt eine Privatrechnung. Legen Sie uns die Rechnung vor und wir erstatten Ihnen einen Teil der Behandlung.

Zahnersatz bei unzumutbarer Belastung.

Wenn Sie nur geringe Bruttoeinnahmen haben, bekommen Sie Ihren Zahnersatz kostenfrei - im Rahmen der Regelversorgung. Das gleiche gilt für Bezieher bestimmter Sozialleistungen, zum Beispiel Arbeitslosengeld II und Grundsicherung. Oder bei einer Heimunterbringung, für die der Sozialhilfeträger bezahlt.

Ihre Einnahmen dürfen 2018 nicht höher sein als:

  • 1.218 Euro bei Alleinstehenden
  • 1.674,75 Euro bei Verheirateten

Für jeden weiteren Angehörigen kommen 304,50 Euro hinzu.

Wählen Sie einen Zahnersatz über die Regelversorgung hinaus, erstatten wir Ihnen den doppelten Festzuschuss. Daneben ist ein einkommensabhängiger anteiliger Zuschuss möglich – maximal bis zur Gesamterstattung des doppelten Festzuschusses. Voraussetzung ist, dass der Festzuschuss das Dreifache der Differenz zwischen Ihren Bruttoeinnahmen (inklusive der Einnahmen Ihrer Familie) und der Einnahmensgrenzen übersteigt.

Beispiel: Alleinstehender.

berechnungsfähige Zahnersatzkosten2.500 Euro
Festzuschuss (50 Prozent)

1.250 Euro

monatliche Bruttoeinnahmen1.240 Euro
Grenze für die Bruttoeinnahmen 1.218 Euro
Differenz22 Euro
dreifache Differenz (zumutbarer Eigenanteil)66 Euro
Wir erstatten zusätzlich

1.184 Euro

Ihr Zuschuss erhöht sich um 20 oder 30 Prozent des Festzuschusses, wenn Sie Ihre regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchungen nachweisen. Gerne prüfen wir für Sie, ob wir die Kosten für Ihren Zahnersatz vollständig oder teilweise übernehmen können. Füllen Sie einfach den passenden Antrag aus und senden ihn uns zu.

Darfs ein bisschen mehr sein?

Nutzen Sie das private Zusatzangebot unseres Kooperationspartners. Mit der Gothaer Krankenversicherung AG können Sie sich rundum absichern. Mehr Leistungen bei der Zahnvorsorge gibt's mit dem Tarif "MediProphy". Sie möchten finanzielle Entlastung bei  Zahnersatz? Dann ist "MediZ" Ihr Tarif.

Hier geht's zu den Krankenzusatztarifen.

Zahngesundheit. Was unsere Kunden wissen wollen

Bezahlt die KNAPPSCHAFT meine professionelle Zahnreinigung?

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen seit dem 01.08.2017 wieder einen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung zahlen können. Über unseren AktivBonus bekommen Sie einen Zuschuss in Höhe von 10 Euro. Legen Sie einfach Ihr AktivBonus-Heft beim Zahnarzt vor und lassen sich die Behandlung abstempeln.

Tipp: Wenn Sie neben der Zahnreinigung auch die jährliche Zahnuntersuchung haben durchführen lassen, dann holen Sie sich dafür direkt einen Stempel mit ab. Seit dem 01.08.2017 gibt es hierfür 5 Euro (für 6-17 Jährige 2 mal im Jahr).

Wir haben unseren AktivBonus in vielen Bereichen erweitert. Damit Ihnen Ihr strahlendes Lächeln erhalten bleibt, nutzen Sie doch das Geld aus unserem AktivBonus einfach für die nächste professionelle Zahnreinigung. Oder Sie gönnen sich unsere Zusatzversicherung MediPräventAktiv. Damit bekommen Sie dann die professionelle Zahnreinigung vollständig (bis 200 Euro) bezahlt.

Kennen Sie schon unseren Kooperationspartner 2te-ZahnarztMeinung? Hier können Sie eine professionelle Zahnreinigung zum günstigen Preis erhalten.

War die Antwort hilfreich?

 
Wann bekomme ich die professionelle Zahnreinigung für 35 Euro?

Die Zahnreinigung für 35 Euro bekommen Sie während unserer Aktion "Monate der Zahngesundheit". Diese Aktion läuft meistens im September und Oktober und wird rechtzeitig auf unserer Website angekündigt.

War die Antwort hilfreich?

 
Bekomme ich einen Zuschuss, wenn ich meinen Zahnersatz nicht bezahlen kann?

Bei geringem Einkommen besteht die Möglichkeit einen erhöhten Zuschuss zu beantragen. Rufen Sie uns gern unter 08000 200 501 an, wir schauen mit Ihnen zusammen, ob wir Ihnen einen höheren Zuschuss zahlen können.

War die Antwort hilfreich?

 
Kann ich nach einem Umzug den Kieferorthopäden wechseln?

Ja. Ihr neuer Kieferorthopäde übernimmt dann den bisherigen Behandlungsplan.

Möchte Ihr neuer Arzt einen eigenen Plan erstellen, schicken Sie uns bitte den neuen Plan zu.
Wir melden uns dann bei Ihnen. Das gilt auch, wenn Sie aus anderen Gründen den Kieferorthopäden wechseln möchten.

Schicken Sie die Unterlagen bitte an:

KNAPPSCHAFT

Kranken- und Pflegeversicherung

45095 Essen

War die Antwort hilfreich?

 
Bekomme ich eine Mitteilung, falls eine kieferorthopädische Behandlung abgelehnt wird?

Das Schreiben erhält der Kieferorthopäde, der mit Ihnen dann die Gründe und das weitere Vorgehen bespricht.

War die Antwort hilfreich?

 
Hat der Kieferorthopäde bei Reparaturen an der Spange eine Gewährleistungspflicht?

Der Kieferorthopäde kann die Reparatur mit uns abrechnen.
Liegt der Defekt an unsachgemäßem Gebrauch der Zahnspange, stellt Ihr Kieferorthopäde Ihnen eine private Rechnung aus. Wir übernehmen diese Kosten nicht.

War die Antwort hilfreich?