Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Online-Version
Knappschaft Logo Newsletter
Ausgabe 6. März 2019
Ein männlicher Rucksacktourist

KNAPPSCHAFT informiert ab Mittwoch auf der ITB über Reiseschutzimpfungen

Unbeschwert die Welt entdecken

Kenia, Kuba oder Kambodscha. Wer die Welt bereist, macht viele neue Erfahrungen. Was nicht dabei sein sollte: eine Infektionskrankheit.
Besonders bei Reisen in exotische Länder besteht erhöhte Ansteckungsgefahr. Das Risiko einer ernsthaften Erkrankung, wie Cholera, Hepatitis A und B, Malaria oder Japanische Enzephalitis ist bei bestimmten Reisezielen hoch. Die KNAPPSCHAFT als eine der großen gesetzlichen Krankenkassen erstattet ihren Versicherten die Kosten für alle Reiseschutzimpfungen, die das Auswärtige Amt für das jeweilige Reiseziel empfiehlt.

Auf der Internationalen Tourismusbörse ITB informieren Experten der KNAPPSCHAFT vom 6. bis 10. März rund um das Thema Reiseschutz.

Zeig mir mehr
Mehr Transparenz im Supermarkt - Gesünder einkaufen dank Nutri-Score.
Mehr Transparenz im Supermarkt - Gesünder einkaufen dank Nutri-Score.

Ist Rahmspinat wirklich gesund? Und welche Nährwerte hat eigentlich Fruchtjoghurt? Wer sich gesund ernähren will, hat es im Supermarkt nicht immer leicht. Der Nutri-Score sorgt ab sofort auch in Deutschland für mehr Durchblick.

Was der Nutri-Score ist, erklärt der Blog der KNAPPSCHAFT.

Zeig mir mehr
Vier Leute sitzen um einen Tisch und beraten sich.
Höchstgrenze für Zuzahlungen - Antrag für das Jahr 2018 nicht vergessen

Bei vielen Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse muss der Versicherte eine Zuzahlung leisten. Dies gilt zum Beispiel bei Arzneimitteln, Massagen, Krankengymnastik oder auch bei einer Krankenhausbehandlung.
Versicherte der KNAPPSCHAFT müssen aber nicht unbegrenzt Zuzahlungen leisten. Die gesetzlichen Zuzahlungen sind auf maximal zwei Prozent der (Familien-)Bruttoeinnahmen im Kalenderjahr begrenzt, für chronisch kranke Versicherte auf ein Prozent. Bei niedrigen Einkünften sind folglich nur geringe, bei hohen Einkünften höhere Zuzahlungen zu leisten. Die über diese Höchstgrenzen hinaus gezahlten Zuzahlungsbeträge erstattet die KNAPPSCHAFT auf Antrag. Die KNAPPSCHAFT prüft gern, ob ein Teil der im vergangenen Jahr geleisteten Zuzahlungen zurück erstattet werden können.

Anträge gibt es im Internet.

Zeig mir mehr

KNAPPSCHAFT? Empfehl ich weiter.

Dafür gibt's 25 Euro. Und die Chance auf einen von drei tollen Gewinnen.
Jetzt Mitglieder werben
Spinattortillas mit Orangenjoghurt
Gesund essen. Mit den besten Rezepten

Ein guter Koch ist ein guter Arzt, sagt ein deutsches Sprichwort. Da ist was dran. Deshalb bietet die KNAPPSCHAFT einmal im Monat ein Rezept im Newsletter an, mit dem sich im Handumdrehen eine leckere und gesunde Mahlzeit zubereiten lässt.

Das Rezept des Monats März ist "Spinattortillas mit Orangenjoghurt". Wir wünschen guten Appetit!

Zeig mir mehr
Über den folgenden Link können Sie den Newsletter abbestellen.
Newsletter abbestellen Newsletter abbestellen
Impressum
Herausgeber:
KNAPPSCHAFT | Pieperstraße 14-28 | 44789 Bochum
Postanschrift:
KNAPPSCHAFT | 44781 Bochum
Tel. 08000 200 501 (kostenfrei) rund um die Uhr |
E-Mail: krankenversicherung@knappschaft.de
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesversicherungsamt | Friedrich-Ebert-Allee 38 | 53113 Bonn
Redaktion:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See | Referat 0.5 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Dr. Wolfgang Buschfort (verantwortlich)
Sandra Piehl (Newslettertexte)
Marcus Mühlig | Kai Brehmer | Stefanie Lux | Laura Stankjawitschjute
(Internetredaktion und Newsletterversand)
© KNAPPSCHAFT 2018