Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Online-Version
Knappschaft Logo Newsletter
Ausgabe 7. November 2018
Online-Umfrage zur Zeitumstellung abgeschlossen

Sommerzeit oder Winterzeit?

Online-Umfrage zur Zeitumstellung abgeschlossen

Das Ergebnis steht fest. 10.160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben auf dem Blog der KNAPPSCHAFT abgestimmt. Eine Mehrheit von 68 % sprach sich dabei für dauerhafte Winterzeit aus. Im Einzelnen konnten 6.887 Votes für Winterzeit sowie 3.273 Stimmen für Sommerzeit erfasst werden.

Weitere interessante Beiträge zu den Themen "Gesund leben" und "Gesundes Geld" sowie zahlreiche "Experten-Tipps" gibt es auf dem Blog - Für meine Gesundheit >

Kürbisrisotto mit Thymian und Walnuss
Gesund essen. Mit den besten Rezepten

Ein guter Koch ist ein guter Arzt, sagt ein deutsches Sprichwort. Da ist was dran. Deshalb bietet die KNAPPSCHAFT einmal im Monat ein Rezept im Newsletter an, mit dem sich im Handumdrehen eine leckere und gesunde Mahlzeit zubereiten lässt.

Zum Rezept Kürbisrisotto mit Thymian und Walnuss >

Höchstgrenze für Zuzahlungen
Vorauszahlung für das Jahr 2019

Bei vielen Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse muss der Versicherte eine Zuzahlung leisten. Dies gilt zum Beispiel bei Arzneimitteln, Massagen, Krankengymnastik oder auch bei einer Krankenhausbehandlung. Bei chronischen Erkrankungen kann das dazu führen, dass die Zuzahlungen bereits innerhalb kürzester Zeit die Belastungsgrenze überschreiten oder einen großen Teil des eigenen Einkommens ausmachen.

Die KNAPPSCHAFT bietet deshalb seit einigen Jahren für ihre Mitglieder die Möglichkeit einer Vorauszahlung der Belastungsgrenze für das jeweilige Folgejahr an. Ein Befreiungsausweis sichert dann die zuzahlungsfreie Behandlung. Besonderer Service: Mitglieder, bei denen regelmäßig hohe Zuzahlungen zu erwarten sind und für die bei gleichbleibenden Einkommensverhältnissen eine Vorauszahlung infrage kommt, werden direkt angeschrieben. Für Versicherte der KNAPPSCHAFT, die bisher kein Anschreiben erhalten haben und für die eine Vorauszahlung der Belastungsgrenze von Interesse ist, prüft die KNAPPSCHAFT gerne diese Möglichkeit.

Weitere Infos auf der Homepage der KNAPPSCHAFT >

KNAPPSCHAFT? Empfehl ich weiter.

Dafür gibt's 25 Euro. Und die Chance auf einen von drei tollen Gewinnen.
Jetzt Mitglieder werben
Bei Verdauungsproblemen schon mal an Bitterstoffe gedacht?

„Natürliche Bitterstoffe kommen in vielen Pflanzen und Heilpflanzen vor. Zum Beispiel in: Löwenzahn, Mangold, Rosenkohl, Chicoree, Rucola, Eisbergsalat, Grapefruit, Pomelos oder Pfefferminze. Sie helfen vor allem bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, fördern die Fettverdauung, wirken antibakteriell und entzündungshemmend“, erklärt Sabine Voskuhl, Diätassistentin am BKB Bergmannsheil und Kinderklinik Gelsenkirchen-Buer.

Quelle: Facebookseite der KNAPPSCHAFT

Über den folgenden Link können Sie den Newsletter abbestellen.
Newsletter abbestellen Newsletter abbestellen
Impressum
Herausgeber:
KNAPPSCHAFT | Pieperstraße 14-28 | 44789 Bochum
Postanschrift:
KNAPPSCHAFT | 44781 Bochum
Tel. 08000 200 501 (kostenfrei) rund um die Uhr |
E-Mail: krankenversicherung@knappschaft.de
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesversicherungsamt | Friedrich-Ebert-Allee 38 | 53113 Bonn
Redaktion:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See | Referat 0.5 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Dr. Wolfgang Buschfort (verantwortlich)
Sandra Piehl (Newslettertexte)
Marcus Mühlig | Kai Brehmer | Stefanie Lux | Laura Stankjawitschjute
(Internetredaktion und Newsletterversand)
© KNAPPSCHAFT 2018