KNAPPSCHAFT - Hautkrebs? Nein, danke! Jetzt richtig vorsorgen

Sagen Sie "Nein" zu Hautkrebs. Mit der richtigen Vorsorge

Hautkrebs-Check.Zum Nulltarif

Hautkrebs ist gefährlich, das ist keine Überraschung. Aber dass Hautkrebspatienten immer häufiger werden, ist schockierend. Dabei ist die Chance, Hautkrebs zu heilen, sehr hoch. Wenn er denn rechtzeitig erkannt wird.

Deswegen ist die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung so wichtig. Ab dem 35. Lebensjahr haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Untersuchung. Und das Beste: Die KNAPPSCHAFT übernimmt die Kosten für Ihr Hautkrebsscreening auch, wenn Sie jünger als 35 Jahre sind. Dermatologen und Fachärzte für Allgemeinmedizin, Internisten und Praktische Ärzte untersuchen Sie gerne.

Screening erst ab 35? Nicht mit uns

3-Fakten-Box

Sie zahlen nichts.

In den meisten Bundesländern lassen sich die Kosten einfach über Ihre Krankenversichertenkarte abrechnen. Auch vor Ihrem 35. Geburtstag.

Ihr Extra.

Eine Sonderleistung, bei der Ihr Arzt den ganzen Körper untersucht. Einschließlich dem behaarten Kopf und allen Hautfalten.

Gehört auch zum Service.

Ihr Arzt teilt Ihnen den Befund mit, berät Sie und dokumentiert die Untersuchung.

Wer mehr weiß, spart Geld

Immer öfter werden Patienten "Individuelle Gesundheitsleistungen" angeboten, kurz "IGeL". Auch bei der Hautkrebsvorsorge kann das passieren. Hautärzte empfehlen dann ein Auflichtmikroskop, womit mehr verdächtige Hautstellen gefunden werden. Aber Achtung: Diese Zusatzleistung wird nicht von gesetzlichen Krankenkassen unterstützt, Sie zahlen dafür privat.

Warum? Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) führt die Auflichtmikroskopie nicht als eigenständige Leistung auf. Sie gilt als Grundausstattung eines Hautarztes.

Ich mach mit.

Ohne lästigen Papierkram oder bürokratisches Tamtam.

Ich frag nach. So oder so

Ihr Kontakt zu uns

Ihr Kontakt zu uns

Mail, Fax, persönlich oder Telefon.

Bestens Informiert. Mit dem Newsletter der KNAPPSCHAFT

Vorsorge