KNAPPSCHAFT - Schwangerschaftsvorsorge leicht gemacht - KNAPPSCHAFT

Ein glückliches Paar hält ein Ultraschall-Bild in die Kamera.Ein glückliches Paar hält ein Ultraschall-Bild in die Kamera.Ein glückliches Paar hält ein Ultraschall-Bild in die Kamera.

Aus Liebe zu Ihrem Baby. Schwangerschaftsvorsorge

Wir sind Ihr Partner für Gesundheit und soziale Sicherheit. Deswegen sorgen wir für Sie und Ihren Nachwuchs. Und das schon lange vor der Geburt. Wie? Mit kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen und Arzneimitteln. Unsere App "Lebensstark ernährt" bietet werdenden Müttern außerdem eine kostenfreie Ernährungsberatung.

Die KNAPPSCHAFT begleitet Sie von der Feststellung der Schwangerschaft bis zur Entbindung und darüber hinaus. Ihre Vorsorge wird während der Schwangerschaft etwa alle vier Wochen durchgeführt. In den letzten beiden Monaten Ihrer Schwangerschaft sogar doppelt so oft. Und ab Januar 2018 gibt's sogar noch mehr: Sie erhalten 200 Euro zusätzlich für Nahrungsergänzungspräparate, Hebammenrufbereitschaft und zusätzliche Vorsorge, wenn ein besonderes Risiko besteht.

Damit Ihrem Familienglück nichts mehr im Weg steht.

Ein glückliches Paar hält ein Ultraschall-Bild in die Kamera.

Vorsorge für Sie und Ihr ungeborenes Kind.

Kleines Mädchen streicht über den Bauch ihrer schwangeren Mutter.

Noch mehr Leistungen in der Schwangerschaft. Seit dem 1. Januar 2018 gibts 200 Euro extra.

Schwangere Frauen kriegen bei der KNAPPSCHAFT mehr als nur die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen. Reichen Sie uns die Rechnung Ihrer Hebamme oder Ihres Arztes ein, bekommen Sie einen Zuschuss. Der beträgt 200 Euro und gilt für: Hebammenrufbereitschaft, zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen sowie Arzneimittel und Nahrungsergänzungspräparate.

Hebammenrufbereitschaft.

Ihre Hebamme ist 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar - maximal sechs Wochen vor dem mutmaßlichen Entbindungstermin. In diesem Zeitraum steht sie sofort bereit, um Ihnen bei der Geburt zu helfen.


Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen.

zusätzlicher Ultraschall auf ärztliche Empfehlung
Zytomegalie-Test CMV-Antikörpertest für Schwangere mit einem Kind unter sieben Jahren
Varizellen-Test Feststellung von Antikörpern gegen Windpocken bei erhöhtem Ansteckungsrisiko
Parvovirus-B19-TestFeststellung von Antikörpern gegen Ringelröteln bei erhöhtem Ansteckungsrisiko
Toxoplasmose-Test bei erhöhtem Ansteckungsrisiko durch den Kontakt mit Tieren (insbesondere Katzen)
B-Streptokokken-Test auf ärztliche Empfehlung

Kostenerstattung online.

Als registrierte Nutzerin beantragen Sie die Erstattung der Kosten für zusätzliche Vorsorge ganz leicht. In Ihrem Service-Portal Meine KNAPPSCHAFT.

Arzneimittel und Nahrungsergänzungspräparate.

Die KNAPPSCHAFT übernimmt alle apothekenpflichtigen Arzneimittel, die Ihr Arzt Ihnen empfiehlt. Das gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel und andere Arzneien ohne Verschreibungspflicht. Ihr Hausarzt oder Gynäkologe stellt Ihnen ein Privatrezept aus. Mit diesem können Sie das entsprechende Mittel in der Apotheke oder im zulässigen Versandhandel kaufen. Reichen Sie Ihr Privatrezept anschließend inklusive Quittung bei uns ein. Was wir noch benötigen? Einen Nachweis über Ihre Schwangerschaft - zum Beispiel eine Kopie der ersten Seiten aus Ihrem Mutterpass. Dann erstatten wir Ihnen bis zu 200 Euro. Senden Sie uns Ihre Unterlagen gerne per Post an:

KNAPPSCHAFT
Kranken -und Pflegeversicherung
45095 Essen

Alle Standardleistungen. Auf einen Blick

Wunscharzt wählen

Sie suchen sich Ihren Wunscharzt aus. Wir zahlen sämtliche Vorsorgeuntersuchungen - vor, während und nach der Schwangerschaft. Auch die Kosten für verordnungsfähige Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel übernehmen wir. Bei Schwangerschaftsbeschwerden oder im Zusammenhang mit der Entbindung.

Mutterpass nicht vergessen.

Den Mutterpass bekommen Sie, sobald der Arzt Ihre Schwangerschaft feststellt. Wenn Sie Ihren Arzt wechseln möchten, erzählen Sie Ihrem neuen Arzt von Schwangerschaft und Mutterpass. Diese Untersuchung wird nämlich nur einmal bezahlt. Im Mutterpass stehen alle Ergebnisse Ihrer Vorsorgeuntersuchungen. Führen Sie Ihn ständig bei sich - im Falle eines Arztwechsels oder eines Notfalls hat dann jeder Arzt alle wichtigen Informationen sofort parat.

Regelmäßig vorsorgen

Sicherheit steht an erster Stelle - und zwar für Sie und für Ihr Kind. Richtig sicher gehen Sie mit frühen Vorsorgeuntersuchungen. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt schnell untersuchen, nachdem die Schwangerschaft festgestellt wurde. Ihr Arzt macht dann Folgendes: eine Allgemeinuntersuchung, eine gynäkologische Untersuchung, eine Blutdruckmessung und Urin- und Blutuntersuchungen.

Danach liegen immer etwa vier Wochen zwischen den Untersuchungen. Zwei Wochen in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten. Ihr Arzt kontrolliert dabei Gewicht, Blutdruck, Urin, Gebärmutterstand, kindliche Herztöne und die Lage Ihres Kindes. Und testet Sie vorsorglich auf Chlamydien-Infektionen, Röteln, HIV und Hepatitis B. Auch Blutgruppe und Rhesusfaktor werden in frühen Untersuchungen festgestellt.

Mit der Geburt Ihres Kindes hört die Vorsorge nicht auf. In zwei weiteren Untersuchungen überprüft Ihr Arzt Sie und misst Ihren Blutdruck. Die erste Vorsorge ist in der ersten Woche nach der Entbindung, die zweite etwa sechs Wochen später.

Ihr Arzt hat einen normalen Schwangerschaftsverlauf festgestellt? Dann haben Sie die Wahl, ob eine freiberufliche Hebamme, ein Entbindungspfleger oder ein Arzt Sie vorsorglich untersuchen soll. Falls Sie sich für die Hebamme entscheiden, bestätigen Sie erbrachte Leistungen bitte immer mit einer Unterschrift.

Ultraschall nutzen

Sie haben Anspruch auf drei Basis-Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaft, wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind. Ihr Arzt untersucht dabei, ob sich Ihr Baby gut entwickelt, ob sie Mehrlinge erwarten oder ob es Hinweise auf Entwicklungsstörungen gibt. Die Ultraschalluntersuchungen sollten möglichst in der 9. bis 12., der 19. bis 22. und der 29. bis 32. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden.

Das Ultraschallscreening prüft, ob Schwangerschaft und Entwicklung normal verlaufen. Etwa 97 von 100 Schwangeren bringen gesunde Kinder zur Welt. Manchmal zeigt der Ultraschall aber Auffälligkeiten, die weiter beobachtet werden müssen.

Für ein gutes Bauchgefühl.

Sie entscheiden, ob Sie alle Ultraschalluntersuchungen durchführen lassen. Deswegen werden Sie von Anfang an über alle Vorteile und Risiken aufgeklärt. Ihr Frauenarzt übergibt Ihnen vor der ersten Untersuchung ein Merkblatt, damit Sie eine ausgewogene Entscheidung treffen können. Falls Sie sich gegen die Untersuchungen entscheiden, brauchen Sie keine Gründe anzugeben. Und die Kosten? Übernehmen wir. Die werden einfach über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) abgerechnet.

Richtig ernähren

Mit dem Präventionsprojekt "Lebensstark ernährt" unterstützt die KNAPPSCHAFT junge Eltern rund um das Thema Ernährung. In der kostenfreien App zum Projekt lernen Sie mehr über:

  • die Ernährung in der Schwangerschaft
  • die Ernährung in der Stillzeit
  • die Einführung der Beikost
  • den Start in die Familienernährung

Sind Sie neugierig geworden? Probieren Sie die App gleich aus, es gibt sie sowohl im google-Play-Store für Android-Geräte als auch im App-Store für IOS-Geräte.

Regelmäßig vorsorgen.

Und 100 Euro Belohnung bekommen.

Ihr Kontakt zu uns.

Ihr Kontakt zu uns

Mail, Fax, persönlich oder Telefon.

Bestens Informiert. Mit dem Newsletter der KNAPPSCHAFT