Ohne Sorgen in den Urlaub. Wir wünschen eine gute Reise

Sie sind hier: {0}

Die „schönste Zeit des Jahres“ ist für viele Menschen der Urlaub. Damit Sie diese Zeit auch unbeschwert genießen können, versichern wir Sie auch außerhalb Deutschlands, wenn Sie in der Welt unterwegs und auf Reisen sind. Mit der richtigen Reisekrankenversicherung und Auslandszusatzversicherung können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und lassen Ihre Sorgen einfach zu Hause.

Sollte es doch mal zu einem Notfall im Ausland kommen, reicht in vielen europäischen Ländern Ihre Gesundheitskarte zur Abrechnung aus. Auf der Rückseite befindet sich die sogenannte European Health Insurance Card (EHIC), die Europäische Krankenversicherungskarte. Legen Sie diese einfach beim Arzt oder im Krankenhaus vor. Wir bieten Ihnen außerdem eine Liste der Länder an, in denen Sie die EHIC benutzen können.
Kennen Sie schon unseren Auslandsnotrufservice? Über diesen können wir Ihnen per Telefon zur Seite zu stehen. Weitere Informationen finden Sie unter Krankenversicherung im Ausland.

Auch interessant: In Zusammenarbeit mit dem Centrum für Reisemedizin fertigen wir Ihnen kostenlos einen individuellen Reise-Gesundheits-Brief für Ihre geplante Reise an. In diesem erhalten Sie Informationen zu allen relevanten Vorsorge-Maßnahmen, um einen Krankheitsfall im Urlaub zu vermeiden.

Das ist wichtig:

Sonderregelungen, die in Verbindung mit dem Corona-Virus stehen, finden Sie auf unserer Corona-Sonderseite.

An alles gedacht?

  • Aus­weis und Rei­se­pass

    Die Dokumente müssen in manchen Ländern noch mehrere Monate nach dem Ende Ihres Aufenthalts gültig sein.
  • Vi­sum

    Für die Einreise in bestimmte Länder benötigen Sie ein gültiges Visum – das Auswärtige Amt informiert über die Bestimmungen.
  • Aus­lands­kran­ken­schein

    Bei Reisen nach Bosnien-Herzegowina, Tunesien und in die Türkei brauchen Sie den Schein für Ihren Arztbesuch.
  • Impf­pass

    Für viele Reisen ist zusätzlicher Impfschutz sinnvoll – auch medizinische Hinweise für Ihr Reiseziel gibt's beim Auswärtigen Amt.
  • Aus­lands­rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung

    Damit Ihnen bei Behandlungen im Ausland keine Kosten entstehen, brauchen Sie für Ihre Reise eine Zusatzversicherung.
  • Geld­wech­sel

    Bei Reisen in Länder ohne Euro können sie schon zu Hause Geld wechseln – in Ihrer Bank. Kurse vorab checken lohnt sich.

Sie möchten sich vor dem Urlaub fit machen?

Dabei unterstützen wir Sie gerne. Wie? Wir zahlen Ihnen einen Bewegungs- oder Ernährungskurs. Sie möchten beides? Kein Problem. Sie kriegen zweimal im Jahr 80 Euro für einen Kurs Ihrer Wahl. Kombinieren Sie zum Beispiel den Online-Fitnesscoach BodyChange mit einem Ernährungskurs in Ihrem Wohnort. Informieren Sie sich jetzt über unsere zertifizierten Gesundheitskurse.

Wenn Sie lange nichts getan haben.

Erstatten wir Ihnen 120 Euro für eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung beim Arzt – alle zwei Jahre. Der Arzt macht zum Beispiel ein Belastungs-EKG oder eine Lungenfunktionsuntersuchung, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Beschwerden zu senken. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, nutzen Sie die Chance und machen vor dem ersten Training die sportmedizinische Untersuchung.

Fit und gesund.

Dank Zuschuss der KNAPPSCHAFT.

3 Tipps vom Tropenmediziner. Ich pack das

Stillleben Sonnencreme, Tabletten und Sonnenbrille im Sand

Tipp 01: Reiseapotheke aufstocken

Sonnenschutz, Pflaster, Wundsalbe, Schmerztabletten & Co. Die kleine Reiseapotheke gehört in jedes Gepäck und hilft gegen Alltagsbeschwerden oder kleine Verletzungen.

Von Tomas Jelinek, Leiter des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin

Stillleben Buchstaben "Impfschutz" auf Holzplanken

Tipp 02: Alles frisch? Impfkalender checken

Bevor Sie abheben, sollten Sie unbedingt Ihre Standard-Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis auffrischen. Unser Impfkalender weiß, was wann ansteht.

Von Tomas Jelinek, Leiter des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin

Ein Moskito in Großaufnahme auf menschlicher Haut

Tipp 03: Blutsauger abwehren

Moskitonetze und Insektensprays helfen gegen Stechmücken, die Malaria oder Dengue Fieber übertragen. Wichtig ist, dass Ihr Spray den Wirkstoff Diethyltoluamid, kurz DEET, enthält.

Von Tomas Jelinek, Leiter des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin