Language

KNAPP­SCHAFT för­dert Selbst­hil­fe in Sach­sen mit 108.000 Eu­ro

Selbsthilfegruppen und Landesverbände können noch Anträge für die kassenindividuelle Projektförderung stellen

Die Krankenkasse KNAPPSCHAFT stellt 2018 rund 108.000 Euro für die Selbsthilfeförderung in Sachsen zur Verfügung. Knapp 54.000 Euro fließen dabei in die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. Diese Gelder werden als pauschale Zuschüsse gezahlt, die einen maßgeblichen Beitrag zur Basisfinanzierung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe leisten.

Darüber hinaus fördert die KNAPPSCHAFT ganzjährig individuelle Projekte von Landesverbänden und Selbsthilfegruppen. „Im vergangenen Jahr ermöglichte die KNAPPSCHAFT mit rund 55.000 Euro insgesamt 77 Einzelprojekte“, resümiert Herr Dr. Horst Reichenbach, Referent Krankenversicherung.

Im Gegensatz zur Pauschalförderung aller Krankenkassen, für die Anträge bis 31. Januar des Förderjahres eingereicht werden mussten, gibt es für die Projektförderung keine Antragsfrist. Hierfür können bei der KNAPPSCHAFT noch Anträge eingereicht werden.