KNAPPSCHAFT - KNAPPSCHAFT. In Hessen vor Ort - Knappschafts-Cup kennt immer zwei Sieger

Knappschafts-Cup kennt immer zwei Sieger

Borussia Mönchengladbach und der Verein "Menschen für Kinder" waren die strahlenden Sieger des 4. Knappschafts-Cup. Während die U-10 des Fußballbundesligisten das sportliche Ausrufezeichen setzten und den Pokal gewannen, ging der Reinerlös von 1000 Euro an die gemeinnützige Organisation aus Braunfels, die ihre Mittel schwerpunktmäßig zur Unterstützung der Kinderkrebshilfe einsetzt.

Mehr als 300 Zuschauer verfolgten das hochklassige Fußballturnier Mitte September in Weilmünster-Laubuseschbach. "Fußball fördert Bewegung und Teamgeist. Darüber hinaus steht das Turnier auch bewusst im Dienst der guten Sache", unterstrich Claudia May, Regionaldirektionsleiterin der Knappschaft-Bahn-See in Frankfurt, bei der symbolischen Scheckübergabe. "Der Knappschafts-Cup ist sportlich und gesellschaftlich ein Aushängeschild. Dass der Spendenerlös an uns geht, freut uns riesig", bedankte sich Vorstand Gerd Füllhas im Namen des Vereins "Menschen für Kinder".

Der 5. Knappschafts-Cup ist am Sonntag, 17. September. Die JSG Hintertaunus und die Krankenkasse Knappschaft haben die Zusagen des Nachwuchses von Bundesligist Mainz 05, dem Cupsieger von 2015. Ferner dabei sind auch sportliche Aushängeschilder aus dem Rhein-Main-Gebiert wie der FSV Frankfurt, Kickers Offenbach und der SV Wehen-Wiesbaden.

Schirmherr des Jugendfußballturniers für den guten Zweck ist diesmal der Landrat des Kreises Limburg-Weilburg, Manfred Michel. Der Erlös soll an die Heilpädagogische Einrichtung für Kinder und Jugendliche, Phönix e.V., in Weilmünster fließen. Der Spielplan des Turniers wird kin Kürze erstellt.