KNAPPSCHAFT - Behandlungsinformationen auf einen Blick: eBI

Language
Eine Frau sitzt entspannt auf einem Sofa und schaut aus dem Fenster.Eine Frau sitzt entspannt auf einem Sofa und schaut aus dem Fenster.Eine Frau sitzt entspannt auf einem Sofa und schaut aus dem Fenster.

Ein Plus für Ihre Sicherheit. Mit eBI entspannt vorsorgen

Sie sind hier: {0}

Ganz ehrlich: Wissen Sie, welche Medikamente Sie regelmäßig nehmen? Kennen Sie die Namen und Wirkstoffmengen? Nein? Keine Angst, damit sind Sie nicht alleine. Und was, wenn Sie als Notfall ins Krankenhaus kommen? Wie sollen Ihre Ärzte wissen, welche Erkrankungen bei Ihnen vorliegen und welche Medikamente Sie nehmen?

Unsere Lösung: die elektronische Behandlungsinformation - kurz eBI. eBI sorgt dafür, dass Kliniken Zugriff auf Ihre Behandlungshistorie haben. So bekommt Ihr Arzt einen Überblick, wer Sie wo und wann behandelt hat und welche Medikamente Ihnen verordnet wurden. Im nächsten Schritt erarbeitet er mit eBI einen Plan für Ihre sichere Behandlung, die zu Ihnen passt. Damit senken Sie das Risiko für Wechsel- und Nebenwirkungen.

Freiwillig, kostenlos und sicher. Ich sag "Ja" zu eBI, weil...

  • ...mein Arzt mit wenigen Klicks einen Überblick über meine Behandlungshistorie bekommt.
  • ...meine Medikamente auf unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen überprüft werden.
  • ...eBI höchste Therapiesicherheit verspricht und Medikationsfehler vermeidet.
Peter, 43 Jahre, Diabetiker aus Gelsenkirchen hat einen Leistenbruch. Wie gut, dass das Bergmannsheil Buer Qualitätspartner bei eBI ist.
"Wie meine Medikamente heißen? In welchem Jahr ich operiert wurde? Watt weiß ich? eBI - empfehl ich."

Für die­ses große Plus an Si­cher­heit müs­sen Sie nur zu­stim­men.

Und das geht schon mit wenigen Klicks. Sobald wir Ihre Teilnahmeerklärung erhalten haben, nehmen Sie an unserem Angebot zur Arzneimitteltherapiesicherheit teil. Und das beinhaltet nicht nur eBI, sondern auch: den kostenlosen Medikations-Check im ambulanten Bereich. Sie sind also in jedem Fall abgesichert. Unabhängig davon, wann und wo Sie behandelt werden.

Warum bietet die KNAPPSCHAFT diesen Service an?

Uns ist wichtig, dass Sie immer die richtigen Medikamente einnehmen - auch, wenn Sie im Krankenhaus behandelt werden. Deswegen bieten wir unseren Versicherten die elektronische Behandlungsinformation (eBI) an. Selbst wenn Ihr Krankenhaus nicht an eBI teilnimmt, müssen Sie nicht auf Sicherheit bei der Arzneimitteltherapie verzichten. Weil wir Ihnen auch im ambulanten Bereich einen Medikations-Check anbieten. So können Sie sicher sein, dass Ihre Medikation regelmäßig auf Auffälligkeiten überprüft wird und im Falle des Falles Ihr Hausarzt informiert wird. Dieser Service ist für Versicherte der KNAPPSCHAFT kostenlos.

Wer teilnehmen kann? Machen Sie den Check:
  • Ich bin bei der KNAPPSCHAFT versichert.
  • Ich bin einverstanden, dass mein Arzt alle therapierelevanten Informationen bekommt.
  • Ich finde Sicherheit und Qualität wichtig, wenn es um meine Gesundheit geht.

Stimmt alles? Dann füllen Sie einfach das Teilnahmeformular aus. Bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit einer Unterschrift. Dann sind Sie ab dem Eingang Ihrer Teilnahmeerklärung dabei. Familienversicherte Kinder über 16 Jahre unterschreiben die Teilnahmeerklärung bitte selbst.

Wie funktionierts?

Wenn Sie an unseren Angeboten zur Arzneimitteltherapiesicherheit teilnehmen und die Teilnahme- und Datenschutzerklärung ausgefüllt haben, überprüfen unsere Experten Ihre Medikamentenkombination auf gesundheitliche Risiken. Zum Beispiel auf: Wechselwirkungen, Mehrfachmedikation, altersungeeignete Medikamente, Über- und Unterdosierungen. Die Auswertung wird Ihrem Hausarzt dann zugesandt.

Sollten Sie in ein an eBI angebundenes Krankenhaus eingeliefert werden, stellen wir Ihrem behandelnden Arzt die bei uns vorliegenden Gesundheitsinformationen zur Verfügung, so dass eine umfassende Medikationsüberprüfung durchgeführt werden kann.

Ihr Kontakt zu uns.

Ihr Kontakt zu uns

Mail, Fax, persönlich oder Telefon.

Bestens Informiert. Mit dem Newsletter der KNAPPSCHAFT